Treppen überwinden – Hublift Rollstuhl

Die Rollstuhlfahrer möchten sehr oft die Höhenunterschiede von bis zu drei Metern überwinden und der Hublift Rollstuhl wird hier oft statt der Rollstuhlrampe genutzt. Es handelt sich um eine elegante Lösung für die Treppen neben den Eingängen und auch für die erhöhten Terrassen. Bei beiden Ebenen können die Rollstuhlfahrer dann schwellenlos und bequem au die Plattform von dem Hublift fahren und komfortabel werden verschiedene Ebenen erreicht. Geeignet ist der Hublift Rollstuhl für den vertikalen Transport bei dem Innen- und Außenbereich.

Hublift Rollstuhl
Hublift Rollstuhl

Was ist für den Hublift Rollstuhl zu beachten?

Die Besonderheit bei dem Hublift ist, dass ein Höhenunterschied dabei vertikal überwunden wird. Bei einem Plattformlift wird der Rollstuhlfahrer schließlich schräg über eine Treppe transportiert. Wichtig ist jedoch, dass es sich um das gleiche Grundprinzip handelt. Lasten und Rollstühle werden über verschiedene Ebenen transportiert. Nachdem auch von dem Heben die Rede ist, wird auch meist von dem Hebelift gesprochen. Der Hublift Rollstuhl ist im Prinzip nur eine Hebebühne für den Rollstuhl. Die Tragkraft liegt oft bei bis zu 300 Kilogramm und auch die schweren Elektrostühle sind damit kein Problem. Auch weitere Lasten können transportiert werden und so Möbelstücke, Einkäufe, Pflegehilfsmittel oder Gehhilfen. Auch Menschen mit nur einer eingeschränkten Mobilität können von den Modellen profitieren. Bei einem Rollstuhlfahrer profitieren dann auch Nachbarn, Mitbewohner und die Angehörigen von dem Hublift Rollstuhl.

Wichtige Informationen zu dem Hublift Rollstuhl

Höhenunterschiede von bis zu drei Metern können im Allgemeinen überwunden werden. Bei der Kabine sind die Seitenwände oft hüfthoch und sie bestehen oft aus Sicherheitsglas oder aus Metall. Über niedrige Rampen kann der Hublift von mehreren Seiten aus befahren werden. Durch die stabile Unterkonstruktion ist ein Transport dann komfortabel und sicher. Durch die Innensteuerung erfolgt die Bedienung und es kann auch bei Außen- und Innenwand noch Bedienelemente geben. Modelle mit der externen Rufmöglichkeit sind wichtig, wenn auch weitere Personen den Hublift nutzen möchten. Ein Sender oder eine Fernbedienung sind dann möglich und auch die Bedienung durch das Smartphone ist heute kein Problem mehr. Dank der Bauform wird insgesamt nur wenig Platz eingenommen. Die Rampen werden meist flach angesetzt, damit das Befahren aus eigener Kraft möglich ist. Umso flacher dann jedoch die Rampe ist, umso mehr Platz wird auch benötigt. Im Parkzustand ist dann jedoch bei dem Hublift Rollstuhl oft wichtig, dass die Rampe sich platzsparend einklappen lässt. Damit eine gewisse Sicherheit vorhanden ist, gibt es meist Haltegeländer für das Festhalten. Damit der Rollstuhl sicher stehen bleibt, gib es den automatischen Schließmechanismus. Es gibt oft auch selbstschließende Türen und einen Notstopp-Schalter.

Alles weitere zu diesem Thema gibt es hier: https://www.triumph-treppenlifte.de/lifte-und-aufzuege/hublift-rollstuhl/