Lasten heben mit Hebebänder

Beim Heben von Lasten, gerade wenn es sich um schwere Lasten handelt, wird heute auf eine Vielzahl von Hilfsmittel zurückgegriffen. Doch damit man eine Last zum Beispiel mit einem Kran heben kann, muss man die Last auch anschlagen können. Und das ist möglich mit sogenannten Hebebänder. Doch gerade bei den Hebebändern muss man aber auch aufpassen, wie man in dem nachfolgenden Artikel erfahren kann.Heben

Das sind Hebebänder

Um eine Last hochheben zu können, wird die Last mit Hebebänder angeschlagen. Bei einem Hebeband handelt es sich im Prinzip um nichts anderes als um eine Rundschlinge, diese kann man einfach um eine Last legen und schon kann es mit dem Heben losgehen. Dieses mal man mit einem Hebeband schwere Lasten heben kann, sind diese nicht aus Stahl. Vielmehr wird ein Hebeband ausschließlich aus Stoff, genauer aus Polyester hergestellt.

Unterschiede bei der Hebebänder

Wenn man sich Hebebänder von hebetechnik-experte.de anschaut, so wird man hier eine Reihe von Unterschieden feststellen können. Zu diesen Unterschieden zählt zum Beispiel die Länge vom Hebeband. Je nach Modell kann die Länge hier zwischen ein bis sechs Meter betragen. Gerade die Länge ist bei einem Hebeband, je nach Last nicht unwesentlich. So muss das Hebeband hier zur Last passen. Wäre nämlich das Hebeband zu lang, so könnte es hier beim Heben zu einer Lastverschiebung oder sogar zu einem rausfallen der Last kommen. Bei einer Hebeband gibt es aber auch noch andere Unterschiede, nämlich hinsichtlich der Tragfähigkeit. Bei der Tragfähigkeit gibt es nicht nur ein Hebeband, sondern insgesamt zehn verschiedene Größen, zwischen 1 bis 10 Tonnen. Auch hier muss man darauf achten, wenn es um das Heben einer Last geht. So muss die Schwere der Last hier zur Tragfähigkeit vom Hebeband passen. Wenn man eine Last von zwei Tonnen hat, so kann man hier nicht ein Hebeband von einer Tonne einsetzen. Das würde nämlich schnell zu einer Überlastung vom Hebeband führen und damit zu einem reißen und dem Absturz der Last.

Darauf achten bei Hebebänder

Wie im Artikel schon deutlich wurde, muss man auf so einiges achten bei einem Hebeband. Doch gerade wenn man ein Hebeband einsetzen möchte, so muss man hier nicht nur die Länge und die Tragfähigkeit in den Blick nehmen. Sondern vielmehr muss man hier bei einem Hebeband, immer auch eine Sichtprüfung vornehmen. Das gilt gerade dann, wenn es sich um gebrauchte Hebebänder handelt. Da diese wie erwähnt, aus Polyester gefertigt sind, kann es hier leicht auch mal zu Beschädigungen kommen. Gerade deshalb muss man ein Hebeband hier auf mögliche Beschädigungen prüfen. Eine einfache Sichtprüfung reicht hier schon aus. Und erst dann kann man ein Hebeband beim Heben einer Last einsetzen.